Archiv der Kategorie: Technik

Wireless Speaker von Fontastic

Musik spielt in meinem Leben eine Große Rolle. Egal welche Laune ich habe, ich habe immer die passende Playlist. Die Lautsprecher  von meinem S8 sind allerdings nicht sonderlich Laut wenn man nebenbei noch etwas Arbeitet und immer die Kopfhörer rauskramen ist auch nicht das wahre, da ich so von meiner Umgebung sonst nichts mitbekomme. Eine gute Lösung sind Bluetooth Lautsprecher. Einfach koppeln und zurücklehnen. Es gibt einen Haufen Hersteller und Preisklassen für Bluetooth Lautsprecher. Im Test ist diesmal der Bluetooth Lautsprecher von Fontastic.

Hier handelt es sich hier um eine Produktplatzierung, meine Wertung ist aber genauso kritisch wie eh und je. Ihr dürft einen ehrlichen Bericht erwarten.

Verpackungsinhalt

Die Verpackung kommt erst einmal in einem schlichten Design daher. Innen gibt es den  Lautsprecher in Schickem  „Samba retro“ Look, eine Anleitung in 6 Sprachen, den Garantiezettel ein 3,5mm Audio-Inline-Kabel und ein Ladekabel. Mehr ist nicht drin, wozu auch?

Preis

Die Lautsprecher von Fontastic kosten nur 29,95. Das ist ein Kampfansage, warum? Das erfahrt ihr in den nächsten Kategorien.

Design

Beim Auspacken sieht der Lautsprecher sehr schick und edel aus, da der Lautsprecher in der Farbe grau gehalten ist, ist das Design sogar Zeitlos.

Auf dem Lautsprecher oben drauf  befinden sich 4 Knöpfe, 2 davon zum Lauter und Leiser schalten ,1 für Play und Pause sowie einer zum Annehmen von Gesprächen. Desweiteren ist ein grau weisser Stoff über die Tatsächlichen Lautsprecher gespannt, die Seiten sind komplett ummantelt. Auf der Rückseite gibt  es ein paar Anschlussmöglichkeiten (siehe unten).

Anschlussmöglichkeiten

Die Rückseite ist ziemlich spartanisch ausgestattet.  Zum einen gibt es einen Schalter zum Ein- und Ausschalten, einen AUX IN Anschluss und zu guter letzt  gibt es noch einen Micro-USB-Anschluss, dieser dient zum Aufladen des Lautsprechers.

Kopplung

Bevor man das Gerät koppelt, soll man es voll Laden. Dazu einfach das mitgelieferte Kabel in die Box stecken und dann entweder via USB oder mit einem USB-zu-Strom-Anschluss laden.

Die Kopplung des Lautsprechers erfolgt genauso einfach, wie mit Bluetooth üblich. Den Lautsprecher einschalten, Bluetooth an und Geräte suchen. Dann einfach „Fontastic-Samba“ auswählen und fertig.

Das erneute Verbinden funktioniert ohne Probleme. Bluetooth am jeweiligen Gerät anschalten, den Bluetooth Lautsprecher einschalten und schon ist es verbunden.

Soundqualität

Nachdem koppeln habe ich mir ein Musikstück ausgewählt und gestartet. Der Bluetooth Lautsprecher stand direkt vor mir und ich wurde weggeblasen. Das Ding ist verdammt laut. Und das Interessante daran ist, das der Lautsprecher die Lautstärke vomHandy genommen hat und die war eigentlich sehr leise. Damit kann man locker einen Raum beschallen.  Aber der Lautsprecher ist nicht nur laut, er ist auch verdammt gut. Manche Höhen bekommt er nicht ganz hervor, aber sonst ist das Bild sehr klar. Und was man bei so kleinen Lautsprechern nicht denkt, man konnte sogar den Bass  vernehmen.

Wenn man dann noch den Preis sieht, bleibt einem fast nur eine Option: Kinnlade runter. Absolut überzeugend.

Akku

Das erste Aufladen ging schnell von statten. Die Akkulaufzeit als solches liegt bei zirka 5 Stunden.

Ist der Lautsprecher vollgeladen und man benutzt ihn ein paar Tage nicht, verliert der Lautsprecher die Ladung nicht und kann weiterhin verwendet werden. Dies ist für mich ein wichtiger Punkt. Da man so einen Lautsprecher nicht täglich braucht, aber wenn man ihn braucht nicht erst laden möchte.

Ein weiterer toller Punkt von dem Lautsprecher ist, das man über Ihn sogar Telefonieren kann, er funktioniert in dem Fall wie eine Freisprecheinrichtung im Auto. Da ich gerade am renovieren bin habe ich natürlich auch diese Funktion getestet, es ist einfach toll wenn man am Streichen ist und so über die Box telefonieren kann ohne das Handy in der Hand halten zu müssen. Der Lautsprecher wird  ab sofort seinen festen Platz in meinem Schlafzimmer haben.

 

Wenn auch Ihr den Lautsprecher kaufen wollt, so könnt ihr Ihn bequem hier bei Hertie bestellen.

Racing Headphone von Arctic

Gerade als Gamer benötigt man ein Headset, das nicht nur gut klingt, sondern auch klangliche Feinheiten penibel genau überträgt.Der Tragekonfort sollte man auch Beachten da man es teilweise Stundenlang trägt und ein Drücken dabei weniger angenehm wäre. Auch die Sprachqualität spielt eine entscheidende Rolle, weshalb das Gesprochene entsprechend klar an die Mitspieler übermittelt werden sollte. Ob das P533 Gaming Headset von Arctic diese Voraussetzungen erfüllt und wie es sich insgesamt schlägt, erfahrt ihr in diesem Test.

 

Racing Headphone von Arctic weiterlesen

Bluetooth Tastatur von Inline

Ich nutze bereits seit einigen Jahren sehr häufig mobile, kleine Bluetooth-Tastaturen, überwiegend auf Reisen und Unterwegs, wenn das Schreiben von langen Texten über den Touchscreen und per Finger an Tablet und Smartphone zu zeitaufwendig und kompliziert erscheint. Dabei ist die faltbare Umsetzung dieser Inline BT Quick Bluetooth Tastatur relativ einzigartig und gleichzeitig mit das Beste, was mir da in der Vergangenheit so unter die Finger gekommen ist.

 

Bluetooth Tastatur von Inline weiterlesen

Woodbrick von Inline

Heute darf ich den inline Woodbick von Intos testen. Ich bin schon total gespannt was in dem kleinen Induktions Lautsprecher wirklich steckt und ob er mich überzeugen kann.

Zum Glück sind die Zeiten von hässlichen Musikboxen rum, denn der Woodbrick kommt in edelen Holzdesign. Mit seinen Abmessungen von 120x70x40mm ist der Lautsprecher auch absolut nicht globig und sehr schnell und einfach mal in einer Handtasche oder Rucksack verstaut.

Woodbrick von Inline weiterlesen

Philips Luftbefeuchter

Befeuchtungskapazität:

220ml/Stunde

Betriebszeit:
8 Stunden

Geräuschpegel:
26dB (im Ruhemodus)

Aber nicht nur im Ruhemodus ist der Luftbefeuchter relativ leise, sondern auch im normalen Modus. Dazu habe ich Euch einen kleinen Film gedreht. Dazu habe ich den Luftbefeuchter auf Automatikmodus eingestellt und 50% Luftfeuchtigkeit. Um den Geräuschpegel einschätzen zu können, habe ich ein Video für Euch gedreht.

Besonderheit:
Philips NanoCloud-Technologie

Die Philips NanoCloud-Technologie bewirkt, dass 99% weniger Bakterien verbreitet werden, als bei herkömmlichen Ultraschallgeräten. Dazu verwendet sie das hygienische und obendrein energieeffiziente Verfahren der kalten Verdunstung. Das Wasser muss also nicht erst erhitzt werden, wie bei handelsüblichen „Verdampfern“. Durch den Ventilator des Philips Luftbefeuchters wird die mit Feuchtigkeit aufgeladene Luft durch die Filterkammern nach oben gezogen und gleichmäßig im Raum verteilt.

Philips Luftbefeuchter weiterlesen

GoPro Hero

Der aktuell mit Abstand günstigste Ableger der GoPro-Familie ist zumindest äußerlich definitiv etwas, das wir so noch nicht gesehen haben: Die graue Kamera ist fest in das Unterwassergehäuse integriert, das dennoch geöffnet werden kann. GoPro spart also an durchaus ungewöhnlichen Stellen, um den vergleichsweise geringen Kaufpreis von rund 140 Euro realisieren zu können. Filmen kann die GoPro Hero in FullHD (1920x1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde und erstellt Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixel. Wir haben getestet ob die Hero ohne Nummer auch die gediegene Qualität bietet, die man von GoPro kennt.

GoPro Hero weiterlesen

Klarstein MCH 1V2

Klarstein MCH-1 V2 Klimagerät mit Luftbefeuchter und Luftreiniger: Die Hitze in den letzten Wochen hat vielen von uns ganz schön zugesetzt. Vor allem in der Wohnung wird so manches Zimmer zu einem regelrechten Brutkasten.  Vier Ventilatoren waren im Dauereinsatz, aber auch sie konnten nur minimale Abkühlung verschaffen.

 

Über die Anschaffung einer Klimaanlage habe ich schon öfters nachgedacht. Die umständliche Montage mit Abluftschlauch usw., sowie der hohe Energieverbrauch hat mich allerdings bislang noch jedesmal davon abgehalten  eine solches Gerät anzuschaffen. Ein Klimagerät, besser gesagt ein Luftkühler ist eine Alternative zu Ventilator und Klimaanlage und wäre eine günstigere und einfachere Option, die Wohnung zu kühlen. Ob so eine Zwischenlösung allerdings auch die Leistung bringt, die ich erwarte – darüber waren wir uns nicht wirklich sicher.

Klarstein MCH 1V2 weiterlesen