Kekse zum Frühstück?

Ich bin ja eher ein Frühstücksmuffel unter der Woche. Da hetz ich mich morgens schon ab und habe leider meist nur am Wochenende Zeit ausgiebig zum Frühstücken, was ich dann aber auch sehr genieße. Am liebsten esse ich warmes Toast mit Magerine und Nusspli und dazu ganz viel frischen O-Saft.

belVita Frühstückskekse wurden in Zusammenarbeit mit Ernährungswissenschaftlern speziell für das Frühstück entwickelt. Sie sind reich an Cerealien, enthalten Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Zusammen mit einem Stück Obst, einem Joghurt oder Milchprodukt und einer Tasse Kaffee

oder Tee werden die in belVita enthaltenen Kohlenhydrate schrittweise und kontinuierlich

über einen Zeitraum von vier Stunden abgebaut – Energie für den ganzen Vormittag.

Es gibt belVita in vier verschiedenen Sorten: Cranberry, Milch&Cerealien, Honig&Nüsse und Knusprige Cerealien. Jede Packung enthält 24 Kekse, die in je 6 Einzelportionen mit 4 Keksen verpackt sind (insgesamt 300g). Sie lassen sich so auch gut mitnehmen und krümeln nicht rum, wenn man sie transportiert.

Die Kekse sind sehr knusprig und etwas trocken, was ich aber nicht negativ werte. Jede Sorte hat einen ganz individuellen Geschmack und sind so sehr unterschiedlich. Mir schmecken alle Sorten sehr gut, mein Liebling ist allerdings Honig&Nüsse, dicht gefolgt von Cranberry.

Für ein ausgewogenes Frühstück werden 4 Frühstückskekse empfohlen, dazu ein Joghurt, eine Portion Obst und eine Tasse Kaffee oder Tee. Anschließend ist man tatsächlich satt und das Sättigungsgefühl hält auch lange an. I

Ich kann mir nicht vorstellen, jeden Tag belVita zu frühstücken aber wenn es morgens mal schnell gehen muss, kann ich diese auch im Auto schnell noch essen. Gerade für sehr gestresste Menschen eine gute Möglichkeit, auch unterwegs satt zu werden.  Mir schmecken die Kekse allerdings so gut, dass ich sie total gerne auch nachmittags als Snack zwischendurch esse. Ich habe sie mir sogar bereits nachgekauft

Eine Packung belVita Frühstückskekse kostet um die 2,69 Euro, zu finden im Keksregal in gut sortieren Supermärkten und Drogerien oder auch im Internet.

(AD)

Ein Gedanke zu „Kekse zum Frühstück?

  1. Hab ich auch mal eine weile gekauft, aber so richtig Satt machen diese ja leider nicht und so gesund, finde ich sie auch nicht. Aber sind schon lecker und irgendwann, gab es diese zum Vesper, statt zum Frühstück. Ich bekomme zum Frühstück auch nichts wirklich runter, versuche inzwischen aber zu Obst zu greifen und meist schaffe ich dann doch einen Apfel und nehme mir immer noch eine Banane mit. Glaube, inzwischen gibt es einige Sorten, aber ich muss auch gestehen, dass ich sie schon lange nicht mehr in den Regalen gesehen habe.

    Alles liebe
    Nici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.